Darf der Vermieter die Kaution einbehalten?


Wenn das Mietverhältnis beendet ist, muss der Vermieter die Kaution und die erzielten Zinsen nach Ablauf eines angemessenen Prüfungszeitraums zunächst abrechnen. Die Länge der Prüfungszeit ist umstritten, aber in der Regel, ein Monat nach Rückgabe der Mietsache ist ausreichend.

Die Pflicht zur Abrechnung bedeutet nicht, das der Vermieter die gesamte Kaution sofort zurückzahlen muss.

Er darf mit eigenen Forderungen( Mietrückständen, Schadenersatz usw.) aufrechnen und Einbehalte in angemessener Höhe für künftig noch zu erwartende Forderungen(üblicherweise aus noch folgenden Betriebskostenabrechnungen) vornehmen.

Die Höhe der Einbehalte muss allerdings realistisch sein.

Hatte der Mieter zum Beispiel Guthaben aus den Betriebskostenabrechnungen der Vergangenheit, ist Einbehalt regelmäßig nicht zulässig.

#mietrecht #mietratgeber #mietkaution

13 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen